Fahreignungsseminar - FES



Mit der Umstrukturierung des Punktesystems zum 1. Mai 2014 wird das Aufbauseminar für Punkteauffällige (ASP) umgewandelt in das Fahreignungssemiar (FES).

Was ändert sich zum 1.Mai 2014?

Der Führerschein wird einem jetzt bei 8 Punkten, nicht wie bisher bei 18 Punkten, entzogen. Allerdings kann man jetzt maximal 3 Punkte für ein Vergehen bekommen.

1 Punkt bekommt man für verkehrssicherheitsbeeinträchtigende Ordnungswidrigkeiten
2 Punkte gibt es für Straftaten mit Fahrverbot oder für verkehrssicherheitsbeeinträchtigende Ordnungswidrigkeiten
3 Punkte für Straftaten mit Entziehung der Fahrerlaubnis

Wie läuft das Fahreignungs-Bewertungssystem ab? 

1-3 Punkte: Vormerkung
4/5 Punkte: Ermahnung
6/7 Punkte: Verwarnung
8 Punkte: Entzug

Kann man noch Punkte abbauen?

Man kann durch die Teilnahme an einem FES bei einem Punktestand von 1-5 Punkten einen Punkt abbauen. Danach ist das nicht mehr möglich. Die Teilnahme an diesem Seminar ist freiwillig. Es kann nicht mehr angeordnet werden, so wie es vor dem 1.Mai beim ASP war. Das Seminar kann innerhalb von 5 Jahren nur einmal besucht werden.

Wie läuft das FES ab?

1-6 Teilnehmer
2 Sitzungen von 90 Minuten bei einem Fahrlehrer mit der Seminarerlaubnis für FES
2 Sitzungen von 75 Minuten bei einem Verkehrspsychologen

Tilgungsfristen ab dem 1. Mai:

Vergehen mit 1 Punkt bleiben 2,5 Jahre
Vergehen mit 2 Punkte bleiben 5 Jahre
Vergehen mit 3 Punkten bleiben 10 Jahre

Die Tilgungsfristen werden nicht durch neue Vergehen verlängert, dies war der Fall im alten System.

Wie werden die alten Punkte umgerechnet? 

1-3 Punkte -> 1 Punkt
4-5 Punkte -> 2 Punkte
6-7 Punkte -> 3 Punkte
8-10 Punkte -> 4 Punkte
11-13 Punkte -> 5 Punkte
14-15 Punkte -> 6 Punkte
16-17 Punkte -> 7 Punkte
18 Punkte -> 8 Punkte